Çesme/Türkei: Ausgezeichnete Wohnanlage

Runde Sache

Die Architektursprache des Projekts zeichnet sich durch ellip-tische Flächen aus. Die Dachgärten bieten Raum für Aktivitäten und tragen zur Klimatisierung bei. Foto: YERCEKIM

Wohn- und Wohlbefinden bietet der neue Gebäudekomplex Folkart Hills in Çeşme (Türkei). Die Architektur mit geschwungenen Linien und elliptischer Fassadenführung schafft eine dynamische Optik und greift die Topographie der Halbinsel auf. Für die dauerhaft funktionsfähige und fugenlose Fassade wählten die Planer ein VHF-System (StoVentec R). Die anspruchsvolle Architektur überzeugte auch die Jury des German Design Awards des Rats für Formgebung – und zeichnete Folkart Hills mit einer „Special Mention – excellent architecture 2021“ aus.

Für den Urlaubsort Çeşme westlich von Izmir am Ägäischen Meer entwarfen Dilekçi Architects ein Projekt mit starkem Symbolcharakter, das als Hotel und Wohnanlage genutzt wird. Neben dem exklusiven Standort auf der Halbinsel und individuellem Design zeichnet sich die Anlage vor allem durch ihren unverbaubaren Blick aufs Meer aus.

Für das prestigeträchtige Projekt legte die Investorengruppe großen Wert auf innovative Ansätze. Die Wohnanlage besteht aus 40 Zimmern, 18 Suiten und 12 speziellen Einheiten, außerdem beherbergt sie Einrichtungen für Sport und Gesundheit sowie Aufenthaltsräume. Nicht nur der Hang auf dem Projektgelände, der in östlicher Richtung senkrecht zum Meer abfällt, auch die Nähe zum Hafen stellte die Architekten vor gestalterische Herausforderungen – denn eine Gebäudekonstruktion, bei der alle Einheiten dem Meer zugewandt sind, verlangt nach besonderen Lösungen. Als Hauptinspiration diente die Topographie mit ihrer hügeligen Landschaft. Mit der Geometrie von drei getrennten Hügelmassen, die auf verschiedenen Ebenen sitzen, wurde die hohe Massendichte der großen Baufläche aufgelockert. Die nordwärts gerichtete Positionierung wird durch die elliptische Geometrie entschärft. Durch die Formensprache inspiriert, erhielt das Projekt seinen Namen „Folkart Hills“. Das Design nutzt die kühlenden Effekte der nördlichen Winde, außerdem dienen die schattigen Zonen, die durch weite Terrassen geschaffen wurden, auch als passive klimatische Maßnahmen.

Ausgezeichnete Architektur

Folkart Hills überzeugte auch Fachwelt: Der Komplex erhielt jetzt beim „German Design Award 2021“ die Auszeichnung „Excellent architecture – special mention“. Besonders preiswürdig fand die Jury die Vision, Landschaft und Architektur zu vereinen, wie dies in Çeşme ausgezeichnet gelungen ist.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy