glasstec VIRTUAL – Das Konferenzprogramm

Drei Tage, über 20 Vorträge und zahlreiche digitale Zusatzinhalte

Das neue Digital-Format der glasstec VIRTUAL stößt in der Branche auf große Zustimmung. Für die glasstec im Juni 2021 sind aktuell über 650 Aussteller angemeldet und somit auch bei der glasstec VIRTUAL dabei. Die Veranstaltung findet vom 20. bis 22. Oktober 2020 online unter virtual.glasstec.de statt. Sie bietet den Ausstellern umfangreiche Services, um sich der Branche zu präsentieren und in Interaktion mit potentiellen Kunden zu treten. Alle Teilnehmer der glasstec VIRTUAL erhalten während der Veranstaltung kostenlosen Zugang zum dreitägigen Konferenzprogramm und allen zusätzlichen Online-Angeboten der Aussteller. Registrieren kann man Sie sich ab sofort auf virtual.glasstec.de.

Vernetzen können sich Aussteller und Teilnehmer während der glasstec VIRTUAL entweder über ein cleveres Matchmaking-Tool (per App oder über die Website) oder direkt in den einzelnen Sessions per Chatfunktion.

Hier geht es zum Matchmaking für Aussteller

Hier geht es zum Matchmaking für Besucher

Das Programm der Conference Area – Wissenstransfer pur

Das Konferenzprogramm der glasstec VIRTUAL bietet drei Tage kostenlose Fachvorträge aus Industrie und Wissenschaft und mit Bezug zu globalen Trendthemen wie Klimaschutz, Ressourceneffizienz, Urbanisierung, Wertschöpfung und Happiness. Gegliedert ist die glasstec conference analog zur Weltleitmesse glasstec in die Segmente Glasherstellung, Verarbeitung und -Veredelung sowie Glasprodukte und Anwendungen. Die Konferenzsprache ist Englisch. Folgende Branchenexperten führen durch die jeweiligen Sessions:

Michael Drass, Technische Universität Darmstadt, Institut für Statik und Konstruktion: Glasprodukte und Anwendungen.
Johann Overath, Bundesverband Glasindustrie e.V. (BV Glas) und Dr. Thomas Jüngling, Hüttentechnische Vereinigung der Deutschen Glasindustrie e.V. (HVG), Deutsche Glastechnische Gesellschaft e.V. (DGG): Glasherstellung
Gesine Bergmann, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer e.V. (VDMA, Forum Glastechnik) und Jochen Grönegräs, Bundesverband Flachglas e.V. (BF): Glasverarbeitung und -veredelung
Dem internationalen Fachpublikum wird es während der Konferenz möglich sein, sich online über die neuesten Entwicklungen und Trends der globalen Glasbranche zu informieren und in Interaktion mit den Referenten zu treten, um die Beiträge von überall auf der Welt hautnah zu erleben. Abgerundet werden die ersten beiden Konferenztage durch den „Glass Association Summit“, organisiert von der Fachzeitschrift Glass Worldwide. In den zwei Sessions wird die aktuelle, weltweite Marktsituation in der Flach- und Hohlglasindustrie thematisiert.

Mit dabei sind die Verbände: All India Glass Manufacturers‘ Federation (AIGMF), Asean Federation of Glass Manufacturers (AFGM), der Bundesverband Glasindustrie (BV Glas), die Chinese Ceramic Society (CCS), The European Container Glass Federation (FEVE) (Europe), Glass for Europe, the Glass Packaging Institute (GPI), die National Glass Association (NGA) und die British Glass Manufacturers‘ Confederation (British Glass).

Das detaillierte Programm steht unter diesem Link zur Verfügung: Konferenzprogramm

Weitere Informationen zum Event finden Sie hier: www.virtual.glasstec.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy