Smarte Gläser bringen Punkte für Green Building Zertifikate

Halio Glas liefert bei Energieeffizienz und visuellem Komfort

Green-Building-Zertifizierungen entwickeln sich mehr und mehr zum Planungsinstrument. Sie schärfen den Blick für die ganzheitliche Betrachtung des Lebenszyklus sowie integrale Lösungsansätze für nachhaltige Gebäude. Intelligente Technologien spielen eine Schlüsselrolle, um Nachhaltigkeitspotenziale freizusetzen. Auch dimmbare Gläser wie  Halio® Glas rücken immer mehr in den Fokus, wenn eine Zertifizierung nach internationalen Standards wie BREEAM, LEED, WELL, DGNB/ÖGNI/SGNI oder nationalen Standards wie ÖGNB oder SvNBS angestrebt wird.

Es ist ein wenig ruhiger geworden um Fridays for Future. Dennoch haben sich in den vergangenen Monaten viele Architekten und Unternehmen mit den Zielen der Klimabewegung solidarisch erklärt. Auch der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie schreibt in einem Statement sinngemäß, alle Wirtschaftszweige müssten einen Beitrag leisten, um die nationalen und internationalen Klimaschutzziele zu erreichen. Nachhaltiges Bauen ist nicht länger ein Kann, sondern ein Muss.

Seit der Einführung von BREEAM, dem Ursprung aller Green-Building-Zertifizierungen, wurden die Bewertungskriterien für nachhaltiges Bauen immer wieder erweitert. Lebenszyklusbetrachtungen und Aspekte der Kreislaufwirtschaft gewannen an Bedeutung, ebenso wie Gesundheit, Komfort und Wohlbefinden der Gebäudenutzer. Robert Jagger, Halio Verkaufsleiter Europa und Middle East, ist sicher, intelligent schaltbare Gläser werden eines der Erfolgsprodukte der nächsten Jahre: „Abtönbare Gläser zahlen auf mehreren Ebenen auf das Thema nachhaltiges Bauen ein. Da ist zum einen natürlich die Verbesserung der Energieeffizienz. Zum anderen erhöhen sie messbar den visuellen und thermischen Komfort und tragen damit auch zu Gesundheit und Leistungsfähigkeit bei.“

Minimierung des Energieverbrauchs, Optimierung der energetischen Performance

Größtmögliche Energieeffizienz ist selbstverständlich bei allen gängigen Green-Building-Zertifizierungen ein Punktegarant. Elektrochrome Gläser beeinflussen den Energieverbrauch eines Gebäudes in zweifacher Hinsicht.

Da sie den Energieeintrag abhängig von Wetter, Position der Sonne und Nutzerbedürfnissen regeln, reduzieren sie die Kosten für die Heizung, die sommerliche Klimatisierung sowie die künstliche Beleuchtung. Abhängig vom Glasaufbau erreichen Halio Gläser Ug-Werte von bis zu 0,5 W/(m2K).

Der Gesamtenergiedurchlassgrad lässt sich von 45 % im ungetönten Zustand auf nur noch 2 % im getönten Zustand stufenlos herunterregeln. „Natürlich ist das direkte Energieeinsparpotenzial von Halio Glas je nach Klimaregion und Ausrichtung der Fassade unterschiedlich, aber unsere Erfahrungswerte zeigen, dass aufgrund unsere innovativen Steuerungsalgorithmen und Tönungsgeschwindigkeit das optimale Ergebnis bei mehr als 20 % liegen kann“, ergänzt Jagger.

Ressourcenschonung

Der Einsatz elektrochromer Gläser hat noch einen weiteren Nachhaltigkeitsvorteil: in vielen Fällen tragen sie zu einer Vereinfachung der Fassadenkonstruktion bei.

Aus einer ursprünglich angedachten adaptiven Doppelfassade werden platz- und rohstoffsparende Elementfassaden oder Pfosten-Riegelkonstruktionen. Smarte Isoliergläser verbessern die energetische Performance der Fassade, reduzieren die Komplexität und zahlen positiv auf die Gesamtbilanz des Rohstoffkreislaufs ein.

 

Über Halio International

Halio ist der Exklusivanbieter von Halio Produkten und Dienstleistungen für die Bauindustrie. Das Joint Venture zwischen AGC, dem weltgrößten Flachglashersteller und Kinestral Technologies, Inc., Entwickler und Hersteller der smarten Halio Tönung, besteht aus den beiden Einheiten Halio Nordamerika und Halio International. Beide Partner bringen ihre jeweiligen Stärken und ihr spezifisches Wissen ein: AGC das Renommee und mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Glastechnologie, Kinestral die innovative und patentierte Tönungstechnologie.

Für mehr Informationen besuchen Sie halioglass.eu/de oder folgen Sie uns auf Facebook oder LinkedIn.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy