Vorhang auf für optimierten Materialfluss

Silent Gliss verlegt Standorte in Deutschland

Foto: Silent Gliss

Zum Jahreswechsel 2018/2019 hieß es für die Silent Gliss Fabrics & Components GmbH die Koffer zu packen. Nach rund vier Jahrzehnten am Standort Weil am Rhein (Südbaden) zog es den Hersteller hochwertiger Vorhangsysteme ins benachbarte Bad Bellingen. Der alte Standort bot keinen idealen Produktionsablauf mehr und zollte dem stetigen Wachstum von Umsatz und Firmengelände Tribut. Im März zog dann auch die zuvor in Lörrach ansässige Vertriebsgesellschaft Silent Gliss GmbH nach Bad Bellingen. Sie hat dadurch nun kürzere Wege zum Komponenten- und Stofflager für den deutschen Markt.

Die vorweihnachtliche Zeit dient dazu, Geschenke und Präsente für Familie und Freunde einzupacken. Fleißig Pakete geschnürt wurde in der zweiten Dezember-Hälfte 2018 auch in Weil am Rhein. Dort bereitete die Silent Gliss Fabrics & Components GmbH während des Jahreswechsels ihren Umzug an den neuen Standort in Bad Bellingen vor – das alles bei laufender Produktion. Eine große Herausforderung, war doch die Demontage und der Wiederaufbau des bestehenden Lagers, der Maschinen und Fertigungseinrichtungen (Lagerregale, Nähstraßen, Zuschnitttische) erforderlich. Am Ende konnte Silent Gliss den Umzug innerhalb von zweieinhalb Wochen mit Hilfe von 60 Personen erfolgreich meistern. Etwas länger hatte der Neubau selbst benötigt, der nach Baubeginn im Februar 2018 immerhin bereits im Dezember fertiggestellt war.

Der Wechsel ins rund 20 Kilometer entfernte Bad Bellingen war für die Silent Gliss Fabrics & Components GmbH unabdingbar, da sie am alten Standort ihre Kapazitäten ausgeschöpft hatte. Der Umsatz steigt jährlich und auch das Produktsortiment wächst stets. Nach diversen baulichen Erweiterungen in Weil am Rhein hatte der Hersteller die Kapazitätsgrenzen erreicht und erwarb daher im Herbst 2014 das letzte freie Grundstück im Gewerbegebiet „Kapellengrün“ der Nachbargemeinde Bad Bellingen. Hier war nicht nur Platz für die gewachsenen Ansprüche von Silent Gliss, sondern auch Raum für optimierte Prozesse und weiteres Wachstum.

Insgesamt 11.500 Quadratmeter umfasst das neue Grundstück von Silent Gliss – 15 Prozent mehr Fläche als in Weil am Rhein. Bisher werden erst 7.000 Quadratmeter davon beansprucht, der Löwenanteil mit 5.500 Quadratmetern entfällt auf die Produktion von Silent Gliss Fabrics & Components. Auf weiteren 1.500 Quadratmetern findet sich zudem ein neues Verwaltungsgebäude, in dem seit März auch die Vertriebsgesellschaft Silent Gliss GmbH auf 300 Quadratmeter untergebracht ist. Sie war aus Lörrach ebenfalls nach Bad Bellingen gezogen, um die zuvor getrennten Standorte zusammenzulegen. Zusätzlich gibt es noch ein weiteres Vertriebsbüro in Hamburg.

Das neue Verwaltungsgebäude beinhaltet einen großzügigen Showroom für das umfangreiche Portfolio von Silent Gliss und moderne Schulungsräume. In Bad Bellingen sind 87 der weltweit 450 Mitarbeiter von Silent Gliss tätig, davon 80 bei der Silent Gliss Fabrics & Components GmbH, 7 im Innendienst bei der Vertriebsgesellschaft Silent Gliss GmbH. Zudem werden durch den Standortwechsel in der Silent Gliss Fabrics & Components GmbH bis zum Jahresende noch 15 weitere Arbeitsplätze entstehen.
„Der Fokus unseres Neubaus lag darauf, den Warenfluss im Lager sowie in der Produktion und beim Versand zu optimieren“, heißt es von Stefan Federmann, Betriebsleiter der Silent Gliss Fabrics & Components GmbH. Als einer von zwei Hauptproduktionsstandorten weltweit, fertigt der Hersteller sein gesamtes Sortiment in Bad Bellingen und nutzt dieses auch als Komponenten- sowie Stofflager. Als weitere Investition in den Standort plant Silent Gliss eine zusätzliche Biegeanlage für Vorhangschienensysteme, um der steigenden Produktnachfrage gerecht zu werden. Die Vertriebsgesellschaft Silent Gliss Deutschland ist seit Mitte 2018 neu im DACH-Verbund mit den Schwestergesellschaften aus der Schweiz und Österreich und erfolgreich am Markt präsent. „Der Standortwechsel unterstützt uns in der neuen Marktbearbeitung und eröffnet zusätzliche Chancen“, sagt Christian Funk, Geschäftsführer aller drei Silent Gliss Vertriebsgesellschaften. „Wir sind derzeit sehr positiv gestimmt und erhielten bereits tolle Rückmeldungen unserer Kunden.“

Silent Gliss wurde 1952 vom Schweizer Ingenieur Alexander Weber gegründet und ist inzwischen weltweit führend für hochwertige innenliegende Sicht- und Blendschutz. Die Kombination aus einer Aluminiumschiene und Kunststoffgleitern markierte in den 1950er Jahren die erste geräuschlose Vorhangschiene. Im Juni 2019 stellte der renommierte Hersteller mit seinem Produkt Silent Track einen Neustart jener bahnbrechenden Innovation von Weber vor.

Weitere Informationen gibt es unter www.silentgliss.de online

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy