Entwarnung in Borgholzhausen

Brand bei Schüco - LANUV gibt Entwarnung

Bielefeld. Auf dem Firmengelände der Schüco Alu Competence in Borgholzhausen wurde ein Eloxalwerk durch einen Brand zerstört.

Die Brandmeldeanlage des Werkes, in dem Produkte für die Küchen- und Möbelindustrie veredelt wurden, löste am 17. März 2019 um 18:36 Uhr den Alarm bei der Borgholzhausener Feuerwehr aus. Der Brandherd entwickelte sich schnell zu einem Großbrand mit sichtbarer Rauchentwicklung. Insgesamt mehr als 170 Feuerwehrleute waren in der Nacht vor Ort, um das Feuer zu bekämpfen. In den frühen Morgenstunden am 18. März 2019 konnte der Brand gelöscht werden. Eine Gesundheitsgefahr für die Einwohner von Borgholzhausen und Umgebung bestand zu keiner Zeit.

Ein Feuerwehrmann erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Er konnte das Krankenhaus bereits nach wenigen Stunden wieder verlassen. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Andreas Engelhardt, persönlich haftender Gesellschafter der Schüco International KG, war beim Einsatz vor Ort. Nachdem er sich über die Lage informiert hatte, zeigte er sich sehr erleichtert: „Wir sind sehr froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist. Es wird am Wochenende nicht produziert und daher befanden sich keine Personen im Gebäude. Mein Dank gilt allen Einsatzkräften, die den Brand schnell unter Kontrolle brachten und die Anwohner frühzeitig mit Informationen versorgten.“

Brandschutzwände des Eloxalwerkes haben einen Übergriff der Flammen auf Nebengebäude verhindern können. Auch verfügte die Eloxalhalle über ein Auffangsystem, so dass keine der dort gelagerten Chemikalien, mit denen Aluminiumoberflächen behandelt werden, nach außen dringen konnten. Die Brandursache steht noch nicht fest. Die Polizei hat routinemäßig den Zugang zur Brandhalle gesperrt und mit der Untersuchung begonnen.

Die Schüco Geschäftsleitung nimmt den Vorfall sehr ernst und hat eine Task Force gebildet, die weitere Management- und Kommunikationsaufgaben steuert. Dazu gehören unter Einbeziehung des Betriebsrates Gespräche mit den 55 Mitarbeitern, die in dem Eloxalwerk gearbeitet haben. Es wird nach alternativen Arbeitsplätzen bei Schüco gesucht, so dass die betroffenen Mitarbeiter weiterhin im Unternehmen beschäftigt werden.

In dem Eloxalwerk wurde hauptsächlich sogenanntes „Stückeloxal“ für die Küchen- und Möbelindustrie hergestellt. Schüco Alu Competence ist in enger Abstimmung mit den Kunden und setzt alles in Bewegung, um kurzfristig eine alternative Versorgungskette sicherzustellen.

Keine Auswirkungen hat der Ausfall des Eloxalwerkes auf die Lieferung von Beschlägen und anderen Zubehörteilen für Fenster, Türen und Fassaden, die Schüco Alu Competence im Auftrag der Schüco International KG fertigt.

Schüco Alu Competence – Produkte für Küchen- und Möbelindustrie

Als Teil der Bielefelder Schüco International KG befasst sich Schüco Alu Competence seit über 50 Jahren mit dem Werkstoff Aluminium. Die Erfahrung liefert die sichere Basis für den Umgang mit dem hochwertigen Material. Mit dem vielseitigen Produktsortiment für den Küchen- und Möbelbereich setzt Schüco Alu Competence Akzente. Am Standort in Borgholzhausen sind rund 400 Mitarbeiter tätig. Weitere Informationen unter www.schueco.de/sac

Schüco – Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden

Die Schüco Gruppe mit Hauptsitz in Bielefeld entwickelt und vertreibt Systemlösungen für Fenster, Türen und Fassaden. Mit weltweit über 4.900 Mitarbeitern arbeitet das Unternehmen daran, heute und in Zukunft Technologie- und Serviceführer der Branche zu sein. Neben innovativen Produkten für Wohn- und Arbeitsgebäude bietet der Gebäudehüllenspezialist Beratung und digitale Lösungen für alle Phasen eines Bauprojektes – von der initialen Idee über die Planung und Fertigung bis hin zur Montage. 12.000 Verarbeiter, Planer, Architekten und Investoren arbeiten weltweit mit Schüco zusammen. Das Unternehmen ist in mehr als 80 Ländern aktiv und hat in 2018 einen Jahresumsatz von 1,670 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Weitere Informationen unter www.schueco.de

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More

Privacy & Cookies Policy